FORUM 7

Bildung, das Tor zur Welt – ist Sprache der Schlüssel?
Leitung: Prof. Dr. Rosemarie Tracy, Professorin für Anglistische Linguistik, Universität Mannheim.

In modernen Wissensgesellschaften ist Bildung nicht nur eine entscheidende Voraussetzung für Wachstum und Wohlstand einer Gesellschaft; sie ist zugleich auch der Garant für die individuelle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Das sichere Beherrschen der deutschen Sprache gilt als Schlüssel zum Bildungserfolg. Daher muss der Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung in Deutschland vordringliche Aufmerksamkeit gelten. Auch vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung sind gezielte bildungspolitische Anstrengungen erforderlich, um die erreichte positive Entwicklung zu sichern und zu verstetigen.
Es gilt daher zu klären, welche praktizierten Ansätze der Sprachförderung besonders erfolgreich sind, welche Qualifikationen und Kompetenzen dies erfordert und wie Forschung und Praxis dabei erfolgreich zusammenarbeiten können. Zur Diskussion stehen außerdem unterschiedliche Methoden und Wege der Sprachdiagnostik und die Frage, welche Konsequenzen aus den Ergebnissen zu ziehen sind. Der Fokus des Forums soll dabei auf dem Bereich der frühkindlichen Bildung und der Schule inklusive Aspekten der Mehrsprachigkeit liegen.

Projektpräsentationen:

Diagnose und Förderung von Teilkomponenten der Schreibkompetenz
Universität Hannover, Universität zu Köln

Empirische Erfassung sprachlicher Entwicklung bilingualer Kinder in longitudinaler Perspektive: Übergang vom Primar- in den Sekundarbereich
Universität Hamburg

Prozessbezogene Diagnostik des Lese- und Hörverstehens im Grundschulalter
DIPF Frankfurt, Universität Kassel

Interrelation von (bildungs)sprachlichen Qualifikationen
Universität Hamburg

Qualifizierungsmodul zu Sprache, Sprachentwicklung, Spracherwerbsstörung und Mehrsprachigkeit für ErzieherInnen
Universität Bremen

Mehrsprachigkeit am Übergang zwischen Kita und Grundschule
Universität Frankfurt

Die Rolle Familialer Unterstützung beim Erwerb von Diskurs- und Schreibfähigkeiten in der Sekundarstufe I
TU Dortmund, Universität Bielefeld

Sprachliche Kompetenzen Pädagogischer Fachkräfte
Universität Mannheim