FORUM 10

Evidenzbasierte Bildungspolitik:Wie Forschungsergebnisse in die Praxis gelangen oder warum wir nicht tun, was wir wissen.
Leitung: Prof. Dr. Felicitas Thiel, Professorin für Schulpädagogik und Schulentwicklungsforschung, Leiterin der Koordinierungsstelle „Steuerung im Bildungssystem (SteBis)“, FU Berlin.

In diesem Forum werden die Arbeiten des Vortages fortgesetzt. Die Aufmerksamkeit richtet sich hier auf die Frage, welche Informationen und Instrumente zur Steuerung im Bildungssystem zur Verfügung stehen und wie sie von Politik und Praxis angenommen werden. Die Anwendung von Methoden des „New Public Managements“ und ihre Wirkung auf das Bildungssystem werden ebenso angesprochen wie neue Akteurskonstellationen bei der Steuerung im Bildungssystem.
Mit Methoden des offenen Erfahrungsaustausches werden die Hindernisse bei der Implementierung der neuen Erkenntnisse in der Praxis erörtert und Lösungswege und Maßnahmen erarbeitet, die geeignet sind, diese Schwierigkeiten zu überwinden und den Austausch von Wissenschaft, Politik und Praxis zu befördern.

Referierende:

Norbert Maritzen
Direktor des Instituts für Bildungsmonitoring (IfBM)

Prof. Dr. Petra Stanat
Direktorin des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)

Impulsreferate:

Dr. Guido Schwerdt
ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V., Abt. Humankapital und Innovation, München
„Zentrale Abschlussprüfungen als Steuerungsinstrument im Schulsystem: Arbeitsmarkteffekte, Wirkungsmechanismen und Effektheterogenitäten“

Prof. Dr. Harm Kuper
Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Freie Universität Berlin
„Die Realisierung testbasierter Schulreform in der Mehrebenenstruktur des Schulsystems“

Prof. Dr. Kathrin Dedering
Lehrstuhl für Schulpädagogik, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Vechta
„Externe Evaluation / Schulinspektion und Qualitätsentwicklung von Schulen“